Bei Fragen helfen wir Ihnen gerne. So erreichen Sie uns:

(039997) 10335

Grundschule Jarmen  |   Rosenstr 4  |  17126 Jarmen


 
BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Grundschule Jarmen läuft 2640 Runden - das sind gut 330 Kilometer

04. 06. 2022

Mittwoch früh stand unser Spendenlauf noch auf der Kippe. Wie gut, dass wir ihn trotzdem durchgezogen haben!

 

Nach Regenfällen in der Nacht und am Morgen des internationalen Kindertags war die Laufbahn auf dem kleinen Sportplatz rutschig-nass - Verletzungsgefahr. Auch den Spiele-Parcours konnten wir wegen des Wetters nicht wie geplant auf dem Pausenhof aufbauen, sondern mussten improvisieren: In der alten Schulturnhalle gab's eine abgespeckte Version mit ein paar Stationen: Zielwerfen, Sackhüpfen, Eierlaufen, Torwandschießen. Für die Hüpfburg, von den Stadtwerken Greifswald zur Verfügung gestellt, war leider kein Platz...

 

Und der Lauf? Die Idee war zunächst, es für diesen Tag einfach bleiben zu lassen. Die Benefiz-Runden zugunsten von Jarmens Ukraine-Hilfe und Greifswalder Kinderhospiz "Leuchtturm" sollten irgendwann später mal klassenweise im Sportunterricht nachgeholt werden, so der Plan.

 

Mittlerweile war es nach 8 Uhr. Die etwa ein Dutzend freiwillige Helfer - einige hatten sich sich extra freigenommen -  standen Gewehr bei Fuß. Die Schüler saßen in den Klassenräumen und waren gespannt, was sie denn nun am Weltkindertag erwarten würde.

 

Zuerst marschierten alle in die Turnhalle, um dort Aufstellung zu nehmen. Dana Röthemeier, Klassenleiterin der 4 a und Organisatorin des Spendenlaufs, begrüßte die Schulfamilie gemeinsam mit Jarmens Bürgermeister André Werner, der zudem als Bratwurst-Sponsor auftrat. Aus dem Regen war jetzt beherrschbarer Niesel geworden, Hausmeister Stefan Kreutz baute derweil mit Thorsten Albrecht draußen schon den Grill auf - und so hieß es kurzfristig doch: Sport frei!

 

Nacheinander wurden immer zwei Klassen zum Laufen auf den Sportplatz beordert, die 1 b und 2 a machten den Anfang. Um die 30 Minuten lang drehten die Kinder jeweils ihre Runden, akribisch protokolliert von Klassenleitern und Helfern. Irgendwann kam dann sogar die Sonne raus und es wurde ein richtig schöner Tag. Noch dazu ein sportlich höchst erfolgreicher! 

 

Am Ende hatte man für alle acht Klassen mit etwa 120 laufenden Kindern 2554 (!) Runden gezählt. Rechnet man noch die insgesamt 86 Runden der Lehrer Max Lietzau (1 a) und Oliver Wagenknecht  (1 b) hinzu, ergibt sich die beeindruckende Gesamtzahl von 2640 Runden.

 

Bei einer Länge von 126 Metern pro Runde summiert sich die von allen gemeinsam zurückgelegte Laufstrecke auf sage und schreibe 332 Kilometer. Eine Distanz, die ungefähr der Entfernung zwischen Jarmen und Cottbus entspricht!

 

Welche Spendensumme letztlich daraus resultiert, lässt sich erst im Laufe der Woche nach Pfingsten ermitteln. Schon jetzt ist aber klar: Die Tausend-Euro-Marke wird sicher geknackt!

 

 

Bild zur Meldung: Grund zur Freude hatten Bürgermeister André Werner und Dana Röthemeier, die den Spendenlauf auf dem Schulsportplatz organisierte. (Foto: Werner)