Bei Fragen helfen wir Ihnen gerne. So erreichen Sie uns:

(039997) 10335

Grundschule Jarmen  |   Rosenstr 4  |  17126 Jarmen


 
BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Ole und Emily laufen meiste Runden, Apotheker spendet höchsten Betrag

06. 06. 2022

2640 Runden, 332 Kilometer - das sind die Eckdaten unseres Spendenlaufs vom 1. Juni. Lesen Sie hier, welche Kinder die größte Ausdauer gezeigt haben. Und wer die Spender mit den höchsten Einzelbeträgen sind. 

 

Die Klassen, bei denen die meisten Laufrunden gezählt wurden, waren ausgerechnet die beiden ersten. Mit 359 Runden stellten die Kinder aus der 1 b die schulinterne Bestmarke auf. Dicht dahinter folgte die 1 a mit 341 Runden. Und die beiden Klassenlehrer legten noch eins drauf: Max Lietzau (1 a) schaffte in gerade mal 22 Minuten 39 Runden, Kollege Oliver Wagenknecht (1 b) umrundete das 126-Meter-Oval in genau einer halben Stunde 47-mal.

 

Die stärksten Einzelleistungen unter allen Kindern boten zwei Drittklässler, Emily Marlow und Ole Herrmann, beide aus der 3 a. Ole brachte es als bester Junge der Schule auf herausragende 39 Runden, Emily als bestes Mädchen auf ebenso tolle 33. 


Die ausdauerndsten Läufer der anderen Klassen waren aus der 1 a Samantha Ozygus (23 Runden) und Luca Bleech (33), aus der 1 b Lotta Hillert (29) und Oskar Ulrich (33), aus der 2 a Finja Müller (25) und Lio Saffran (32), aus der 2 b Lia Postrach (26) und Tim Ickert (34), aus der 3 b Paula Oldag (28) und Elias Urban (26), aus der 4 a Lucie Wagner (28), Oskar Vedder und Pepe Janz (beide 31) sowie aus der 4 b Helene Röhm (30) und Tobias Schulz (38).

 

Dass in den unteren Klassen zum Teil höhere Rundenzahlen erzielt wurden als bei den Älteren, lag wohl daran, dass die Kinder nicht einheitlich auf die Sekunde genau 30 Minuten liefen. Manche Klassen hatten etwas weniger Zeit zur Verfügung, während in anderen großzügig noch ein Minütchen dazugegeben wurde.

 

Ein ganz besonderer Dank gilt allen Spendern, die mit ihrem Geld die Jarmener Ukraine-Hilfe und das Kinderhospiz Leuchtturm in Greifwald unterstützen. Mit großem Abstand am Spendabelsten zeigte sich dabei Apotheker Markus Oelze von der Apotheke "Zu den drei Rosen": Er legte sage und schreibe 400 Euro auf den Tisch. Weitere Einzelspenden im dreistelligen Bereich gab es von Karsten Wüstenberg vom gleichnamigen Autohaus, dem Gartenbaubetrieb Vorpahl, Dr. Neubert sowie Mario Klepp (Verdi) - sie alle spendeten jeweils 100 Euro.

 

Stand jetzt liegen uns bereits 850 Euro an Einzelspenden vor. Außerdem wurden in einzelnen Klassen  bereits vor Pfingsten erste Beträge für die Laufrunden der Kinder bezahlt. So sind zum Beispiel in der 1 b bislang schon 110 Euro in der Spendenkasse.

 

Hervorheben möchten wir auch all diejenigen, die zum reibungslosen Ablauf unseres Spendenlaufs bzw.  Kindertags beigetragen haben. So spendierte das Jarmener Eiscafe Karibik jedem unserer Schüler per Gutschein eine Kugel Eis, die Firma Getränkeland stellte zehn Kästen Mineralwasser zur Verfügung, Bürgermeister Andre Werner sponserte die Grillwürste, Franz Bittner sorgte als DJ in der Turnhalle für stimmungsvolle Musik und von den Stadtwerken Greifswald kam die Torwand (und die Hüpfburg, die wir  aber wegen des Regens am Morgen leider nicht aufbauen konnten). Und natürlich gab es in jeder Klasse noch diverse freiwillige Helfer aus dem Kreis der Familien. Ihnen allen gilt unser großer Dank!